Kennen Sie das? Es ist Montagmorgen und Sie haben keine Lust auf die Arbeit zu gehen. Dann ist nicht der Montag das Problem.

Erst vor zwei Woche hat Bodo Schäfer auf seinem Instagram Profil den Spruch geteilt

„Nicht der Montag ist das Problem. Sondern entweder unser Job oder unsere Einstellung dazu.“

Da ist mir wieder einmal bewusst geworden, wie wahr diese Sätze doch sind. Wer seinen Job gerne macht oder sogar seine Berufung gefunden hat, wird sich wahrscheinlich nur selten ärgern, dass eine neue Woche anfängt. Derjenige/Diejenige wird am Montag motiviert in den Tag starten, die geplanten Termine in der Woche durchgehen und überlegen was anliegt. So ging es mir jedenfalls immer, wenn mir ein Job wirklich Spaß gemacht hat. Ich freute mich auf die Herausforderungen und darauf neue Dinge zu lernen. Ich freute mich auf die Mittagspausen mit meinen netten Kollegen und die Gespräche über die Arbeit, aber auch über unsere Hobbys.

Nach Feierabend las ich nicht selten ein Buch zum Thema meiner Arbeit, stöberte durch die aktuellen Online Magazine der Branche und tauschte mich am nächsten Morgen mit den Arbeitskollegen darüber aus.

Das merke ich jetzt auch wieder wo ich selbstständig bin. Für mich gibt es keinen Feierabend. Ich will gar nicht aufhören zu arbeiten, weil das was ich tue mir Spaß macht. Ich habe Spaß daran Artikel über Coachingthemen zu lesen, mich in Marketing weiterzubilden oder ein Video aus der Wild Horse Masterclass zu schauen, Bücher zu wälzen und Erfahrungen mit anderen Coaches auszutauschen. Und wenn ich am Sonntagabend in meiner Facebookgruppe Grajek Coaching – Pferdegestütztes Coaching Claudia Grajek Gruppe ein Live Video starte, freue ich mich den ganzen Tag darauf.

Und wenn montags eine neue Woche startet ist nur der Name des Wochentags ein anderer, nicht aber das Gefühl in Bezug auf meine Arbeit.

Wie ist es bei Ihnen? Freuen Sie sich auf die nächste Woche oder gehören Sie zu denen, die dem Montag mit gemischten oder gar negativen Gefühlen entgegengehen?

Sollten Sie die dem Montag mit negativen Gefühlen entgegensehen und die Woche mit gemischten Gefühlen starten, stellen Sie sich mal die folgenden Fragen:

  • Warum ist Ihr Gefühl nicht positiv?
  • Warum freuen Sie sich nicht auf Ihre Arbeit?
  • Wenn Sie sich auf die Arbeit freuen würden, was wäre dann anders?
  • Wie würde Ihr perfekter Arbeitstag aussehen?

Und wenn Sie die Antworten kennen, stellen Sie sich nun diese Frage:

  • Was müssten Sie tun, dass Sie einen perfekten Arbeitstag erreichen?

Und denken Sie immer daran:

„Nicht der Montag ist das Problem. Sondern entweder unser Job oder unsere Einstellung dazu.“

Bodo Schäfer

Herzliche Grüße

Claudia

P.S. Wenn Sie regelmäßig hilfreiche Tipps und Infos erhalten möchten, um Ihr Leben so zu gestalten, wie Sie es sich immer gewünscht haben, tragen Sie sich in meinen Coaching-Brief Verteiler ein.

Inhalt des Coaching-Briefs: In dem Coaching Brief erhalten Sie nützliche Tipps und Wissenswertes zum Thema Karriere, Arbeitsalltag, Pferdegestütztes Coaching und Coaching. Außerdem enthält der Coaching Brief aktuelle Infos zu Grajek Coaching und Blogbeiträgen, Infos zu aktuellen Veranstaltungen, neuste Angebote und aktuelle Termine. Häufigkeit: maximal zwei Newsletter pro Monat.

Nicht der Montag ist das Problem

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?