Wenn ich Sie jetzt frage: „Welche Stärken zeichnen Sie aus?„, können Sie diese Frage aus dem FF beantworten?
Wenn nicht, dann geht es Ihnen genauso wie vielen anderen Menschen. In diesem Beitrag nenne ich Ihnen 5 Gründe, warum es gut ist, Ihre Stärken zu kennen.

Als ich Ihnen eben die Frage nach den Stärken gestellt habe, was ist Ihnen da durch den Kopf gegangen? Hätten Sie die Frage konkret beantworten können, hätten Sie ein paar gewusst oder wäre Ihre Reaktion ein Schulterzucken gewesen?
Wahrscheinlich könnten Sie mir schneller fünf Dinge aufzählen, die Sie nicht können und die Ihre Schwächen sind, als fünf herausausragende Stärken von Ihnen zu nennen.

Tatsächlich ging es mir persönlich am Anfang auch so. Als ich daran gearbeitet habe, meine Stärken herauszufinden, ist mir aufgefallen, dass es mir schwer viel einige von ihnen anzuerkennen und anzunehmen. Bei manchen Stärken ging mir der Gedanke durch den Kopf, dass das nicht sein könne oder ich habe sie als unrelevant und als nicht wichtig abgetan. Dann habe ich mich gefragt woran das liegen mag.

Wir bekommen jeden Tag auf der Arbeit – manchmal sogar im Kreise der Familie oder Freunde – gesagt was wir nicht können, was wir besser machen müssen, wo unsere Fehler liegen oder welche Qualifikationen uns noch fehlen, um zum Beispiel den nächsten Meilenstein zu erreichen. Doch nur selten sagt uns jemand, was wir gut machen, was wir heute tolles geleistet haben oder warum wir so sehr geschätzt werden. Es ist sogar so, dass Menschen oft als eingebildet, überheblich oder gar angeberisch gelten, wenn sie ihre Stärken allzu offensichtlich in den Vordergrund stellen.

Das ist natürlich sehr schade. Denn es hat zur Folge, dass wir uns selbst nicht mehr bewusst sind, welche Stärken wir haben und kann dazu führen, dass unser Selbstbild weit weniger positiv ausfällt, als es eigentlich ist. Auch das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein leiden darunter.

Daher nenne ich Ihnen jetzt 5 Gründe, warum Sie Ihre Stärken unbedingt kennen sollten.

 

1. Ihre Stärken helfen Ihnen sich zu positionieren

Wenn Sie Ihre Stärken kennen, können Sie diese so kombinieren, dass Sie in Ihrem Gebiet Experte werden und in der Lage sind, sich auch so zu positionieren. Ein Bespiel. Sie sind ein Organisationstalent, behalten sehr gut den Überblick, kommen mit Stress sehr gut zurecht und können gut mit anderen Menschen umgehen. Dann sind Sie in der Lage sich mit Ihren Stärken als Experte/in zum Beispiel als eine besonders herausregende Assistenz zu positionieren oder im Veranstaltungsgewerbe die besten Evens auszurichten. Können Sie zum Beispiel gut mit Zahlen umgehen, querdenken und sind sehr gewissenhaft, könnte Ihnen Controlling liegen. Das Fachwissen und die Theorie können Sie erlernen. Mit den passenden Stärken fällt Ihnen die Umsetzung dann um so leichter.

Freebie_Staerken_finden

Zum Herunterladen des Freebies klicken

2. Sie können Ihr Potenzial voll ausschöpfen

Und nun stellen Sie sich mal vor Sie würden eine Tätigkeit ausüben, in der Sie nur Ihre Stärken einsetzen bräuchten? Wie wäre das für Sie? Was würden Sie machen?

Überlegen Sie mal, welches Potenzial sich daraus ergibt? Was meinen Sie, wie gut wären Sie in dieser Tätigkeit? Träumen Sie ruhig mal und werden Sie kreativ? Vielleicht werden Ihnen dann Stärken bewusst, denen Sie vorher noch keine Beachtung geschenkt haben.

 

3. Sie können dies tun, was Ihnen liegt und Spaß macht

Als Sie gerade über Ihre Tätigkeit nachgedacht haben, hatten Sie da auch ein Glücksgefühl im Bauch?

Eigentlich wollte ich diesen Punkt gar nicht schreiben. Aber als ich an die Dinge gedacht habe, die ich gut kann und in denen ich gut bin, hatte ich ein Glücksgefühl im Bauch. Ich spürte Spaß und Tatendrang und freute mich innerlich.

Wie war es bei Ihnen?

 

4. Sie sind selbstbewusster und entwickeln Selbstvertrauen

Ein weiterer Punkt, weshalb es gut ist, Ihre Stärken zu kennen ist das eigene Selbstvertrauen. Wenn Sie wissen, dass Sie gut sind, werde Sie auch so auftreten und es nach außen zeigen. Sie werden sich bewusst, was Sie können und was nicht. Sie lernen sich selbst zu vertrauen und treten automatisch selbstsicher auf. Das werden auch Ihre Mitmenschen spüren. Ihre Mitmenschen werden merken, dass Sie sich sicher sind und Ihre Kompetenzen anerkennen. Sie werden sich an Sie als Experte wenden, weil Sie wissen, dass sie sich auf Ihre Antworten verlassen können.

 

5. Sie lassen sich nicht verunsichern

Das hat dann auch den Effekt, dass Sie sich selbst weniger verunsichern lassen.

Stärken herausfinden

Haben Sie schon mal einen Menschen getroffen, der theoretisch top fit ist und im Prinzip alles weiß, aber zu wenig Vertrauen in sich selbst hat? Diese Menschen können Sie mit einer anderen Meinung oder nur wenigen Fragen schnell verunsichern.

Doch wie würden Sie auf den gleichen Menschen reagieren, der seine Argumente selbstbewusst und direkt hervorbringt? Würden Sie dann auch Ihre Argumente in dieser Art vortragen und die gleichen Fragen stellen?

Dazu fällt mir gerade eine Geschichte ein:
Als ich in der siebten Klasse war, sollten wir in Englisch einen Text vorlesen. In dem Text fehlten aber immer mal Wörter. Die im Text fehlenden Wörter standen in einem Kasten unter dem Text und mussten zugeordnet werden. Da wir einige Vokabeln nicht kannten, stotterten die meisten von uns beim Vorlesen unbekannter Wörter. Einigen passierte es auch, dass sie Wörter falsch einsetzen.
In einer Stunde las dann ein Schüler, der gut in Englisch war, ganz selbstbewusst seinen Text vor. Dabei sprach er ein neues Wort falsch aus und lies eine Lücke frei, von der er die Antwort nicht kannte. Da er aber seinen Text so selbstverständlich vorlas, als sei es das ganz normalste auf der Welt, bekam keiner von uns Schülern diese Fehler mit.

Daraufhin sagte unsere Lehrerin: „Seht ihr, wenn ihr euch selbst vertraut und eure Dinge glaubhaft vortragt, fällt es nicht mal auf, wenn ihr nicht alles perfekt beherrscht.“

Daran muss ich heute noch ganz oft denken. Denn selbst die Experten wissen nicht alles und lernen jederzeit dazu. Wenn Sie aber wissen was Ihre Stärken sind, lassen Sie sich von kleinen Dingen nicht verunsichern.

 

Zusatz: 6. Sie könnten gemeinsam mit anderen Großes erreichen

Als ich diesen Text geschrieben habe, ist mir wieder bewusst geworden, wie viele Stärken ich von Personen in meiner Umgebung vielleicht noch gar nicht kenne. Erst vor kurzem hat mich eine Freundin wieder überrascht, als ich etwas Selbstgebasteltes von ihr sah. Bis dato wusste ich gar nicht, dass sie überhaupt basteln kann.

Und nun stellen Sie sich mal vor, Sie würden alle Stärken Ihrer Mitmenschen aus Ihrem Netzwerk kennen? Wir alle könnten gemeinsam so viel Großes erreichen, wenn wir all unsere Stärken und Potenziale in einen Topf werfen und gemeinsam eine Suppe kochen würden.

Gerade in Unternehmen ist es häufig so, dass viele Mitarbeiter Ihre Stärken gar nicht richtig nutzen, weil Sie sie vielleicht gar nicht kennen, oder ihr Job diese Stärke nicht benötigt.

Was glauben Sie wie viel Potenzial den einzelnen Teams verloren geht, weil Stärken ungenutzt bleiben? Bei welchen Dingen könnten Sie Ihr Team im Job unterstützten, wenn Sie Sie die Möglichkeit hätten?

Nun habe ich Ihnen 5 Gründe genannt, weshalb Sie Ihre Stärken kennen sollten. Vielleicht sind Ihnen, während Sie den Text gelesen haben, weitere Gründe eingefallen wofür es gut wäre Ihre Stärken zu kennen.

Machen Sie sich doch mal eine Liste für sich selber und schreiben Sie auf, welches Vorteile es für Sie hätte, wenn Sie Ihre Stärken kennen.

Ich freue mich auch immer über Fragen und Anregungen.

Ihre Claudia Grajek

P.S. Im nächsten Beitrag verrate ich Ihnen, wie Sie Ihre Stärken herausfinden können.